Rückblick

Hauptsache gesund!?
Sorge für Herz und Seele
im modernen Gesundheitswesen

Freitag, 24.03. – Sonntag, 26.03.2017
Podiumsgespräch, Workshops und Gottesdienst

Unter dem Motto „HAUPTSACHE GESUND!?“ hatte die Stiftung Herz und Seele  zu einem Wochenende rund um die Sorge für Herz und Seele eingeladen.

Auf dem Programm standen ein Podiumsgespräch mit prominenten  Gästen (Anne und Nikolaus Schneider, Präses i. R. und ehem.Ratsvorsitzender der EKD, u. a.), diverse Workshops („Seelsorge und Fortbildung“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Betroffene und Interessierte) und ein Gottesdienst mit Nikolaus Schneider und Mitarbeitenden aus dem Gesundheitswesen und der Klinikseelsorge.

Über die Veranstaltung wurde u. a. in der Allgemeinen Zeitung Uelzen und in der Evangelischen Zeitung berichtet.


Gedenken und Gedanken zum „9. November“
Am 9. November 2016 erinnerte eine Musikalische Lesung im Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen an die späten Stunden des 9. November 1938 und 1989: Eine Nacht voller Gewalt ging als Reichspogromnacht in die Erinnerung ein, die andere als friedliche Revolution. Klinikseelsorgerin Pastorin Birgit Hagen trug Gedanken zu den Herausforderungen für die Gegenwart vor und Schriftstellerin Josepha Franziska Konsek las Kurzgeschichten mit Erinnerungen an diese aufwühlenden Zeiten vor. Das Flötenensemble Bad Bevensen unter Leitung von Dr. Rudolf Breimeier begleitete das Nachdenken mit Werken u. a. von Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel, Jean Sibelius und Johann Sebastian Bach.



 

© Stiftung Herz und Seele
Impressum   |   Haftungsausschluss

Spendenkonto: Kirchenkreisamt Uelzen · Konto 8466 · BLZ 258 501 10 · „Zustiftung Herz und Seele”